Go Back
Drucken
No ratings yet

Soutzoukakia

Materials

für die Tomatensauce:

  • Olivenöl zum Anschwitzen
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch gerieben
  • 2 Lorbeerblätter
  • etwas Piment, Zimt, Muskat
  • 100 ml Rotwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose gewürfelte Tomaten (400 g)
  • 0,5 TL Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • Salz, Pfeffer

für die Fleischbällchen:

  • 1 kg Rinderhack
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • 2 Zehen Knoblauch gerieben
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 5 EL Paniermehl eingeweicht in reichlich Wasser - es sollte von der Konsistenz her breiig sein
  • 1 Bund glatte Petersilie gehackt
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

Zuerst die Sauce...

  • Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebelwürfel und den geriebenen Knoblauch kurz anschwitzen. Mit dem Wein abgießen. Gewürze und Lorbeerblätter zugeben und den Wein fast vollständig einkochen lassen.
  • Tomatenmark in den Topf geben und kurz mit anschwitzen. Mit den Dosentomaten auffüllen. Unter Rühren aufkochen lassen. Hitze reduzieren. Eine der Konservendosen mit Wasser füllen und zugeben. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würden und mit offenem Deckel etwa 40 Minuten sanft einkochen lassen.

... und dann das Fleisch!

  • Alle Zutaten in einer Schüssel verkneten. Die Masse soll am Ende sehr weich und feucht sein und sich gerade so formen lassen. Aus der Masse Fleischbällchen formen - nicht rund, sondern eher so in Footballform. Nebeneinander in Reihen in eine ausreichend große Auflaufform legen (ich brauchte zwei).
  • Anschließend die Sauce darübergießen und gleichmäßig verteilen.
  • Für eine knappe Stunde bei 200°C Ober-/Unterhitze in den Ofen geben. Fleischbällchen zwischendurch einmal vorsichtig drehen.
  • Anmerkung: Auf meinem Foto fehlt eindeutig Sauce. Das war der Teller vom zweiten Tag nach dem Aufwärmen.