Go Back
Drucken
0 von 0 Bewertungen

Reisfleisch

Autor: MrsFlax

Materials

  • 500 g Hackfleisch (halb und halb)
  • 2 Zwiebeln
  • Oel
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 1 Dose stückige Tomaten oder 1 Packung passierte
  • 2 Paprika (schön: gelb und gün; beliebt: rot und rot)
  • eventuell vorhandene Gemüsereste in kleinen Würfeln (ich habe beispielsweise schon Zucchini, Auberginen, Gemüsezwiebeln, Champignons und / oder Karotten untergebracht)
  • 1 liter Brühe
  • 250 g Reis
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Schuss Sahne, Crème fraîche oder was sonst so an Fettigem angebrochen im Kühlschrank lagert

Anleitungen

  • Zwiebeln würfeln und in Oel scharf anbraten, Hackfleisch zugeben und ebenfalls bräunen lassen. Tomatenmark einrühren und kurz mit braten. Geschnippeltes Gemüse und Tomaten zugeben und mit anschwitzen. Brühe angießen und aufkochen lassen. Reis zugeben. Deckel drauf und ca. 20 bis 25 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer, Sahne abschmecken. Etwas geriebener Käse schadet auch nicht. Genauso wenig wie die Zugabe frischer Kräuter: Basilikum, Schnittlauch oder Petersilie zum Beispiel. In der Max-Variante kommen natürlich weder Champignons noch Käse vor. Zusammenfassend: Ein perfektes Essen zur Resteverwertung – und zum parallelen Kochen und Schnippeln.
  • Dazu: frisches Baguette.