Drucken
0 von 0 Bewertungen

Tortellini mit Kürbis-Gorgonzola-Füllung und Salbei-Butter

Materials

  • Pastateig mit (!) Ei - aus etwa 200 g Mehl Tipo 00 und zwei Eiern
  • 1 Schalotte
  • 3 Scheiben Schinken
  • etwas Olivenöl
  • 1 Delicata-Kürbis oder ein halber, kleinerer Hokkaido
  • Salz, Pfeffer
  • 100 gram Gorgonzola - ich hatte den würzigen
  • 60 gram Butter
  • Salbeiblätter

Anleitungen

  • Pastateig herstellen und erstmal ruhen lassen.
  • Kürbis in Scheiben in den Ofen legen. Mit etwas Olivenöl bepinseln und bei 150°C Umluft garen. Anschließend Schale abziehen - beim Hokkaido entfällt das praktischerweise - und Kürbisfleisch pürieren. Abkühlen lassen.
  • Derweil etwas Olivenöl erhitzen und die Schalotte und den Schinken - beides sehr fein gewürfelt! - darin anschwitzen. Kürbispüree zugeben. Den Gorgonzola in Würfel zerteilen und in der noch heißen Masse unter Rühren schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Angst beim Würzen ist unnötig. Die Füllung muss immer etwas überwürzt sein. Füllung abkühlen lassen.
  • Pastateig auswalzen und runde Kreise ausstechen. Teelöffelweise die Füllung darauf geben, Kreise zum Halbkreis umklappen, fest zudrücken und zu Tortellini formen. Auf einem mit Hartweizengrieß bestäubten Blech zwischenlagern.
  • Salbeiblättchen - Menge nach Geschmack - in feine Streifchen schneiden. Butter auslassen und Salbei hineingeben. Bei niedriger Hitze Nussbutter herstellen.
  • Tortellini in heißem Wasser garziehen lassen und mit der Salbei-Butter beträufeln.