Go Back
Drucken
0 von 0 Bewertungen

Ravjul tal-Irkotta

Materials

für den Pastateig

  • 200 g Mehl, Tipo 00
  • 2 Eier
  • etwas Salz

für die Füllung

  • 150 g Ricotta
  • 3 EL geriebene Ġbejniet - erstátzweise Pecorino, gut gehäuft
  • 2 EL Grana Pardano, gerieben
  • 1 Ei
  • Salz, schwarzer Pfeffer

für die Tomatensauce

  • 1 Glas Ofentomaten - ersatzweise eine Zwiebel und 1 Zehe Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, eine Dose stückige Tomaten hineingeben, köcheln lassen
  • 10 Cocktailtomaten
  • Kräuter nach Geschmack - Basilikum, Majoran, Thymian, oder...
  • Salz, Pfeffer

zum Anrichten

  • geriebener Käse
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Kräuter

Anleitungen

  • Pastateig zubereiten wie oben verlinkt.
  • Zutaten für die Füllung gut vermischen und abschmecken. In einen Gefrierbeutel füllen und kalt stellen. Ich schneide dann anschließend immer die Spitze ab und spritze die Füllung auf den Teig. Mit zwei Teelöffeln geht's auch.
  • Tomatensauce herstellen - wer Ofentomaten im Vorrat hat, ist praktisch an dieser Stelle fertig. Sauce etwas einköcheln lassen, abschmecken, die frischen Cocktailtomaten in der Sauce garziehen lassen.
  • Teig so dünn wie möglich mit der Pastamaschine auswalzen, Ravioli herstellen, kurz in siedendem Salzwasser bissfest garen. Auf der Tomatensauce anrichten, mit Käse und Kräutern bestreuen, pfeffern und genießen.