Go Back
Drucken
No ratings yet

Rote-Bete-Risotto mit Zanderfilet

Autor: MrsFlax

Materials

  • 2 kleine Rote Bete
  • 150 g Risottoreis hier: Arborio
  • 2 Schalotten
  • Olivenöl
  • 1 Schuss trockener Weißwein
  • 1 EL Honig
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Kräuter nach Wahl hier: Rosmarin und Thymian
  • 600 ml Geflügelfond Menge kann etwas variieren
  • Butter
  • Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zanderfilets
  • etwas Mehl
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Rote Bete mit Gummihandschuhen (das Zeug färbt nicht nur den Reis, sondern auch alles andere! :D) schälen und in sehr kleine Stückchen schneiden. Schalotten fein würfeln.
  • Öl erhitzen. Schalotten und Rote Bete bei mittlerer Hitze anschwitzen. Reis zugeben. Unter Rühren ebenfalls kurz mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen.
  • Kräuter zugeben und risottotechnisch nach dem üblichen Plan vorgehen: Heiße Brühe kellenweise zugeben, rühren, einköcheln lassen usw.
  • Zuletzt - falls gewünscht - etwas Honig und Zitronensaft zugeben. Wenn der Reis gerade noch so bißfest ist, Butter in Flöckchen unterrühren und Parmesan zugeben. Ebenfalls unterrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Gegen Ende der Garzeit Zanderfilets in je zwei oder drei Stücke teilen (je nach Größe), auf der Hautseite mehlieren und langsam in einer Pfanne mit Olivenoel auf der Haut anbraten, bis diese gebräunt ist.
  • Risotto mit dem Zander anrichten.