Go Back
Drucken
5 von 1 Bewertung

Böhmische Knödel

Materials

  • 500 g Weizenmehl hier: Typo 0
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 0,5 Tütchen Trockenhefe
  • 420 ml Milch lauwarm
  • 1 Prise Zucker

Anleitungen

  • Mehl mit Ei und Salz in einer reichlich große Schüssel geben. In einer kleineren Schüssel Hefe, Zucker und Milch verrühren und etwa dreißig Minuten ruhen lassen. Anschließend zum Mehl geben.
  • Den Teig ordentlich verkneten. Falls er zu feucht ist, etwas Mehl ergänzen. Falls er zu trocken ist, noch etwas Milch zugeben.
  • Den Teig eine halbe Stunde gehen lassen, kurz verkneten und mit einem Küchenhandtuch abdecken. Die Prozedur noch zweimal wiederholen. Der Teig sollte jetzt schön glatt und ordentlich aufgegangen sein.
  • Aus dem Teig etwa vier gleich große Rollen formen und in kochendes Salzwasser geben. Hitze reduzieren und in einem sehr (!) großen Topf bei mittlerer Hitze je nach Dicke zwanzig bis dreißig Minuten ziehen lassen. Der Topf sollte unbedingt einen total überdimensionierten Eindruck für die Teigrollen machen. Die Dinger gehen bestialisch auf!
  • Aus dem heißen Wasser nehmen und auf ein Brett geben. Mit einem Faden Küchengarns in Scheiben "schneiden". Sofort servieren.
  • Anmerkung: Abgekühlte Knödelscheiben können am Folgetag noch hervorragend in reichlich Butter angebraten werden.