Lärchenholzöl

Prima. Wieder ein neues Wort gelernt heute: Lärchenholzöl. Das hat der Bauherr nämlich heute besorgt und der Terrasse eine “erste Ölung” verpasst, wobei es sich wohl nicht um eins der Sakramente handeln dürfte.

Jedenfalls sieht sie jetzt noch besser aus als vorher. Wer hätte gedacht, dass das möglich sein könnte?! Am Samstag bekommt sie noch eine weitere Lage Öl verpasst und dann sollte sie den Winter relativ unbeschadet überstehen.
Fotos gibt es heute leider keine, da es schon zu dunkel war, als ich mit Max aus dem letzten Training vor der Junioren-DM zurückkehrte. Morgen um 11 Uhr geht es los nach Regensburg.

Ich werde wohl am Sonntag nachfahren, falls die Jungs das Halbfinale bereits am Samstag erreicht haben werden. Zu Halbfinale und kleinem oder großem Finale wäre ich dann schon gern vor Ort. Ökobilanztechnisch eigentlich ein Schwachsinnsplan, aber immerhin ist es Max’ vorletzte Junioren-DM und nach 2010 werden dann solche “Großereignisse” endgültig der Vergangenheit angehören. Und schließlich soll es ja auch ein paar Fotos geben. Solche verantwortungsvollen Jobs kann man ja nicht Leuten mit Handy-Kamera überlassen ^^

So. Und da es morgen stressig werden wird und noch einiges zu packen und zu erledigen ist, war es das auch schon für heute. Morgen gibt es dann mehr Text und Terrassenfotos.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.