Vorab: Seit Donnerstag gibt es hier so etwas wie eine „Ernte“. Die ersten Tomaten, etliche Zucchini – und jetzt auch Auberginen. Ich bin begeistert. Da passte es gut, dass unser alljährliches An- und Abgrillen exakt auf vergangenes Wochenende fiel. Wir pflegen das ja traditionell an einem Tag zu erledigen. Es soll ja etwas Besonderes bleiben… weiterlesen

Und das auch nur kurz. Wie gesagt: Chaos! Die Überstunden, die ich heute abgefeiert habe, habe ich komplett in der Küche verbracht. Gibt Schlimmeres. Die Vorbereitungen für die Festivität anlässlich der (Lebens-)Halbzeit gehen in die heiße Phase. weiterlesen

Zum Abschluss der Osterfeierlichkeiten gab es die an Karfreitag erworbenen Lammlachse mit scharfem Gemüse. Die Lachse waren in Knoblauch, Thymian und Olivenöl mariniert und eingeschweißt, sous vide gegart (memo to myself: 57°C / 50 Minuten) und anschließend kurz angebraten. Salz und Pfeffer darüber gemahlen – ein Hochgenuss! Und das beste daran: Ich habe noch zwei fertig marinierte (diesmal mit Knoblauch und Rosmarin) gebunkert. Ich Fuchs! weiterlesen

Die seltsamen Einkaufserlebnisse rissen in den letzten Wochen nicht ab. Erst erfuhr ich, dass mein Eierhof keine Eierkartons mehr zurücknehmen darf. Irgendeine Richtinie… So ein Schwachsinn! Jedesmal neue kaufen und dann wegwerfen fand ich jedenfalls doof. Also habe ich mir Mehrwegeierkartons aus Kunststoff bestellt, die ich mir ab Samstag auffüllen lassen werde. Spart dem Hof das Geld für die Kartons, mir den Müll und der Natur wertvolle Ressourcen. Zumindest ist das mein waghalsiger Plan. weiterlesen