Die Hauptattraktion des heutigen Tages war ohne Zweifel der Apfel, den ich gegen Mittag gegessen habe. Vorher musste ich noch zum Friseur. Nicht, weil ich schön für den Apfel sein wollte, sondern weil ich den Termin bereits vor Wochen vereinbart hatte. Jetzt fiel er halt auf’s Fastenbrechen. Auf die paar Stunden kam es dann aber nach vollen sechzehn Tagen auch nicht mehr an. weiterlesen

So. Heute war es soweit: Ich habe das erste schwarz-rot-gülle-beflaggte Auto in Wiesbaden gesehen. Alle zwei Jahre immer wieder ein entsetzlicher Anblick. Dabei hätten einen die Supermarktbesuche der letzten Wochen ja darauf vorbereiten müssen. Ein Land im vaterländischen Taumel. Es geht wieder los…

weiterlesen

IMG_8384

Gut… Vielleicht nicht ganz so wirr wie die Störchin oder der „Stern“, aber wirr.

An dieser Stelle – um der „Wirrnis“ gleich zu Anfang die Ehre zu erweisen – erstmal ein Wort zu Gauland. Ich finde, es ist nicht sehr schwer zu verstehen, was er eigentlich meint. Oder ob er nur etwas wiedergibt, was seiner Meinung nach so ist. Darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, DASS er sich äußert. Thilo Sarazin hat diesem Schwachsinn (natürlich mit Hilfe der Springer-Presse…) den Weg geebnet. Plötzlich fühlen sich sämtliche Deppen, die jahrzehntelang wohlweislich (!) den Mund gehalten haben, in ihrer Ansicht bestärkt, dass sie ja schließlich auch mal ihre „Meinung sagen“ dürften. weiterlesen