IMG_0932

Das brüllte der Fast-Ferries-Mensch, der im Hafen von Rafina mit einer Wasserflasche in der prallen Sonne stand, unermüdlich den eintreffenden Touristen entgegen, die – wie wir – etwas orientierungslos Richtung Anlegestelle liefen. Er wollte damit sagen, dass man im Büro hinter ihm Fährtickets für die Fähre nach Mykonos über Andros und Tinos erwerben konnte. Irgendwann verstanden wir es. Aber da hatte der Gatte die Tickets schon in der Tasche. Und die für die Weiterfahrt von Andros ein paar Tage später auch gleich. weiterlesen

IMG_5190

Nachdem ich gestern das Blogpost mit der Aldi-TK-Mousaka geschrieben habe, fand ich am Abend, dass ich es vielleicht einfach mal selbst versuchen sollte. Die Herausforderung war dabei, als Nicht-Griechin eine bessere Mousaka zu machen als ein fauler ‚Koch‘ in Athen. Sollte wohl zu schaffen sein. weiterlesen

IMG_0447

… sagen dir ‚Komm‘ recht bald wie-hieder…'“

Vorab zwei Dinge: Ich weiß, dass das oben keine Rosen sind. Das ist selbstverständlich Oleander. Zu dem kommen wir aber später irgendwann. Ganz spät, um genau zu sein. Und zu Nana Mouskouris‘ Schlagertext: Dass das nicht unser letzter Besuch in Griechenland war, steht bereits jetzt fest. Wir kommen todsicher ‚recht bald wie-hieder‘. Versprochen! weiterlesen

Ist ja schließlich Aschermittwoch. Schluss mit Schokokuchen und sonstigem Süßkram! Ich habe beschlossen, zumindest in dieser Hinsicht einmal konsequent zu sein.

Das eingesparte Geld wird dann am Ende der Fastenzeit in einen „Lensbaby Composer“ investiert. Esse ich wirklich so viel Süßes?! Wahrscheinlich nicht, aber auf dieses Spielzeug bin ich echt heiß. Vielleicht sollte ich einfach noch das ein oder andere Gläschen Sekt einsparen? Passt ja auch nicht wirklich in die Fastenzeit… weiterlesen

Morgen ist Aschermittwoch, heute gilt’s! Und wie steht in der aktuellen „Lecker Bakery“ so schön als Vorwort zum „Lecker im Schokoladenhimmel“-Kapitel? Genau: „Schokolade ist Gottes Entschuldigung für Broccoli“. Entschuldigung angenommen! weiterlesen