DAS ist ein Rotkehlchen!

So muss das aussehen! Und wer denkt, das Ding auf dem Foto wäre aufgeplustert, hat das folgende noch nicht gesehen. Mal so am Rande: Ich liebe das Canon 100-400 mm f/4.5-5.6 L IS USM. Von Herzen!  Eine der Blau- und eine der Kohlmeisen musste ebenfalls dran glauben.

Und da das im Prinzip das Highlight des heutigen Tages war, gleich „Adam’s Rib“ auf Arte läuft und ich auf Wunsch einer einzelnen Dame noch das Selleriesüppchen-Rezept (ähnlich in „Lecker“ 1+2/2011) abtippen muss, werde ich mich jetzt ein wenig beeilen. Erstmal das Rezept:

Sellerie-Crèmesüppchen mit Hähnchenbrust-Ravioli

Gericht: Suppenteller
Keyword: sellerie, suppe
Autor: MrsFlax

Zutaten

für die Suppe:

  • 600 g Knollensellerie
  • 1 EL Butter
  • 2 Schalotten, gewürfelt
  • 400 ml Gemüsefond
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer

für die Ravioli:

  • 100 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 EL Oel
  • 1 EL lauwarmes Wasser
  • 0.25 TL Salz
  • 1 Schalotte
  • 6 Stiele Petersilie
  • 4 Scheiben Hähnchenbrustfilet
  • etwas Oel
  • 1 TL Mehl
  • 4 EL Rotwein
  • 5 EL Sahne
  • 2 EL Butter

Anleitung

  • Nudelteig aus 100 g Mehl, Ei, Oel, Wasser und Salz kneten, zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.
  • Für die Füllung Schalotte und Hähnchenbrust fein würfeln, Petersilie hacken. Hähnchen in einem Topf in etwas Oel ca. fünf Minuten braten. Zwiebelwürfel zufügen und ca. drei Minuten mitdünsten. Mit dem Mehl bestäuben und mit Rotwein und Sahne ablöschen, ca. zwei Minuten aufkochen. Die Hälfte der Petersilie unterrühren. Masse vom Herd nehmen, auskühlen lassen.
  • Teig mit der Nudelmaschine walzen, Ravioli ausstechen, füllen und schließen. Beiseite stellen.
  • Sellerie schälen und grob würfeln. Butter in einem Topf erhitzen, Schalottenwürfel und Sellerie zugeben und andünsten. Gemüsefond, Weißwein und Milch angießen, aufkochen und zugedeckt ca. 20 Minuten garen. Währenddessen Salzwasser aufsetzen und Ravioli darin gar ziehen lassen. Herausnehmen und abtropfen. Zwei Esslöffel Butter in einer Pfanne schmelzen und Ravioli und restliche Petersilie darin schwenken.
  • Suppe mit dem Stabmixer fein pürrieren (ggf. durch ein Sieb drücken). Sahne dabei zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit zwei Ravioli und Petersilienbutter anrichten.

Mahlzeit! Ich eile dann mal zu meinem Film. Schönen Abend noch!

6 Kommentare

  1. Das Frontal-Rotkehlchen sieht aus wie Michael Thürnau. :haha:

    (Den muss man nicht kennen, wenn man nicht mit NDR gestraft und unter 70 ist… ich wollte es trotzdem bemerkt haben. :D)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.