Do it on Thursday

Donnerstag und Geld (bzw. Steuerberater) – da geistert mir schon den ganzen Tag ein Song aus den späten 80ern im Kopf herum:

“Monday morning, oh no I can’t escape
Suburbs calling, oh no it’ll have to wait
‘Cos I’ll do it on Thursday, Thursday…

… I’ll do it on Thursday yeah
Do it on Thursday
Thursday morning, up at the crack of dawn
My cheque, my cheque, that’s all I’ve been waiting for
Now I’ll do it on Thursday, Thursday
I’ll do it on Thursday yeah
Do it on Thursday
If I had a pocket full
I would give it all to you
But now I’ve got a pocket empty
And you are living in the world of plenty
So I’ll do it on Thursday
Yeah I’ll do it on Thursday
Tuesday morning, can’t have my cup of tea
Wednesday morning, can’t buy my magazine
I’ve got to wait a week Thursday, Thursday
Wait a week Thursday yeah
Wait a week Thursday”
– Jim Jiminee

 

Und da ich stolze Besitzerin der gleichnamigen EP (und des “Welcome to Hawaii”-Albums) bin, habe ich sie eben mal rausgesucht, fotografiert und abgespielt. Toller Song! Immer noch! In Erinnerung an alte Zeiten grüße ich mal Regine, mit der ich das damals unzählige Male gehört habe. Falls sie mal nach dem Text googeln und zufällig hier landen sollte: Bitte melden, ‘best of both girls’!
Zurück zum Steuerberater: Bis auf zwei Kleinigkeiten, die ich morgen noch faxen werde, hatte ich tatsächlich alles komplett dabei. Der Termin verlief angenehm und überhaupt nicht nervig.

Der nervige Teil des Tages spielte sich mal wieder in Mainz ab. Gut… Damit war im Prinzip ja auch zu rechnen. Andererseits sollte man dankbar sein: Der Tag war nicht “besonders nervig”, sondern einfach nur “nervig”. Man muss auch die kleinen Dinge zu schätzen wissen!
So. Ich gehe dann mal Abendessen zubereiten. Falls das heutige Chefkoch-“Rezept-des-Tages” etwas taugt, gibt es eine Empfehlung. “Fischfilet mit Porree-Nudeln” klingt erstmal, als ob es schmecken und ein Essen für Abende, an denen es flott gehen muss, sein könnte. Ich berichte.


Nachtrag: Hier eine Telleransicht des Gerichts. War o.k., hat einen aber jetzt nicht direkt vom Sockel gehauen. Insgesamt ist die Kombi Lauch / Senf / Fisch eine gute. Vielleicht experimentiere ich damit in nächster Zeit mal…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.