Lecker Freitag

Freitag an sich ist ja schon mal nicht übel. Freitag mit Besuch ist noch besser. Es wurde am Ende knapp, aber ich war fertig, als Janett klingelte. Jedenfalls mit dem Essen. Die Haustür war staubiger als gestern, da heute bei meiner Heimkehr in einem Meter Entfernung Pflastersteine zugeschnitten worden waren.

Ich beschloss, alles außerhalb meines unmittelbaren Gesichtsfeldes vorläufig zu ignorieren. Übrigens eine Taktik, mit der ich bereits am Vormittag gut gefahren war, als meine Kolleginnen in den „Will & Kate“-Rausch verfielen. Besonders übel war der Augenblick, in dem ich ihnen erklären musste, dass die liebe Kate niemals „Königin“ werden wird. Unbegreiflich aber auch, dass die Frau vom König keine Königin ist.

Unsere Straße ist natürlich immer noch nicht befahrbar. Auch nicht für Phantoms oder Landauer. Ich schleppte also die letzten Zutaten wieder mal zum Haus. Die Stunden bis zu Janetts Eintreffen vergingen mit Essenvorbereitungen. Am Ende sah das dann so aus: Ruccolasalat mit Ziegenkäse, Filet mit überbackenem weißem und gekochtem grünem Spargel und Limettencrème auf Erdbeerspiegel. Das Limettencrèmerezept stammt von meiner Schwester.

Limettencrème mit Joghurt

Gericht: Dessertteller
Keyword: dessert, joghurt, limette
Portionen: 8 Portionen
Autor: MrsFlax

Zutaten

  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 300 g Joghurt
  • 50 g Puderzucker
  • 1 unbehandelte Limette (abgeriebene Schale und Saft)
  • 250 g Sahne
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 200 g Erdbeeren
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Campari

Anleitung

  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt und den Puderzucker verrühren. Die abgeriebene Limettenschale zugeben. Die Sahne steif schlagen. Limetten- und Zitronensaft in einen kleinen Topf geben, die Gelatine ausdrücken und zugeben. Bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Dann sofort zügig unter den Joghurt mischen, Die geschlagene Sahne unterheben. Die Crème in mit kaltem Wasser ausgespülte Gläschen füllen und kalt stellen. Für den Erdbeerspiegel die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Die Beeren mit dem Zucker und dem Campari pürieren. Die Joghurtcrème auf den Erdbeerspiegel stülpen.

Ich habe mit jeweils einem Pfefferminzblättchen garniert. Das ist ein wirklich köstliches Dessert. Nicht zu süß und herrlich erfrischend.

Schön war übrigens auch der Abend. An dieser Stelle einen Gruß an den Gast. Bis demnächst!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.