Tausendundein Blogartikel

Nachdem ich gestern eine kleine Blogpause eingelegt hatte, hatte ich eben fast beschlossen, heute auch noch zu streiken. Fast. Das schlechte Gewissen trieb mich dann doch noch an den Rechner. Nicht, dass es wirklich Substantielles zu berichten gäbe, aber immerhin ist der diesjährige Pfefferminzlikör abgefüllt.

Und ich war laufen, ohne dass mich mein Knie erneut behindert hätte. Psssst! Nicht beschreien…

Der Plan, für die Überproduktion an Küchenerzeugnissen einen Absatzort zu finden, hat sich als nicht realisierbar herausgestellt. Die gesetzlichen Bestimmungen für den Verkauf von Lebensmitteln sind derart gestaltet, dass man sich das nicht wirklich antun möchte. Ich mache es ja eigentlich nur ‘zum Spass’.

So wird halt weiter lustig verschenkt und ausgeschenkt. Schade eigentlich. Ausschank im (Bier-)Garten ist leider auch an Auflagen gebunden. Blöd, dass ich heute gerade aus den wuchernden Honigmelonensalbei- und Zitronenmelissebeständen im Kräuterbeet weitere Liköre angesetzt habe. Das reicht sicher alles auch noch für den übernächsten Winter.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.