Abhängen & Aufräumen

Wegen meiner Erkältung befahl der Bauherr heute einen arbeitsfreien Tag. Eigentlich eine ganz gute Idee, da ich erstens sowieso nicht voll einsatzfähig bin, und zweitens endlich mal einiges in der Wohnung erledigen kann bzw. sollte bzw. muss.

Habe ich dann auch getan. Wäsche gewaschen, Kleiderschrank aus- und umsortiert, einige Bücher in die bereits besorgten Bananenkisten gepackt und Hausarbeit erledigt.

Desweiteren wird gerade die Kühlschrankentscheidung diskutiert. Nicht ganz einfach, da unser ursprünglich bevorzugtes Foron-Modell zwar gut aussieht, aber ein paar schlechte Kritiken bekommen hat. Die Retro-Optik mit einem hübschen Griff war ja ursprünglich mein Hauptkriterium, aber nun sieht es so aus, als ob wir uns doch zugunsten der Energieeffizienz und der Geräuschpegels für ein anderes Modell entscheiden werden. Das Retro-Modell von Electrolux hat das Gefrierteil oben. Das wird von der Größe her nicht ausreichend sein. Besser dann ein anderer von AEG-Electrolux. Die Griffe sind zwar nicht so hübsch, passen aber ganz gut zu den Küchengriffstangen. Auch nicht schlecht: die Bosch– oder Bauknecht-Alternative.

Hat ja aber noch einen Augenblick Zeit und muss nicht sofort entschieden werden. Vielleicht sollte man mal durch eine größere Elektroabteilung schlendern und sich die Dinger “in echt” anschauen, bevor man sich festlegt. Der Kühlschrank ist ja normalerweise ein Gerät, das doch eine relativ lange Zeit läuft, bevor es sich irgendwann verabschiedet.

So. Ich muss noch Brownies backen fürs Baseball-Turnier morgen. Und dann gleich nochmal die Küche aufräumen. Und das alles, obwohl ich eigentlich todkrank bin. Nur gut, dass ich mich als Frau nicht mit dieser Nah-Todes-Erkältung anstecken kann, die nur Männer bekommen können und dann immer höchst knapp überleben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.