Hinterher is‘ man immer schlauer…

Erkenntnisse des gestrigen Tages: Kaká ist ein Asi – zwar einer aus gutem Hause, aber trotzdem ein Asi. Soll es ja durchaus geben. Ribéry auch, und Anelka sowieso – allerdings keine Edel-Asis wie Kaká, sondern besonders primitive Proll-Asis. Die landen jetzt erstmal auf meiner privaten „Schwarzen Liste“. Da ist dann auch leider keinerlei Rehabilitation mehr möglich.

Französische Fußballer müssen offensichtlich ohnehin vor ihrer Berufung in die Nationalmannschaft ihre Eignung mittels IQ-Test (Soll-Wert maximal 75) nachweisen (anscheinend alle bis auf Gourcuff, Toulalan und Lloris, die die Tester ausgetrickst haben). Sogar französische Schiedsrichter sind irgendwie seltsam und lachen hinterher über ein doppeltes Handspiel-Tor mit dem Torschützen. Frankreich, du brichst mir das frankophile Herzchen!

Jetzt fehlt nur noch, dass Voeckler beim Blutdoping erwischt wird. Oder dass sich herausstellt, dass der gute Bordeaux des Bauherren (der für besondere Anlässe) gepanscht ist. Oder, dass Edith Piaf ein ähnlicher Bluff wie Milli Vanilli war. Es ist echt traurig.

Erkenntnisse abseits der Grande Nation: Ich möchte erstmal drei bis vier Tage lang das Wort „effektiv“ nicht mehr hören. Ich würde gerne Günter Netzer mal so richtig brutal foulen. Ich werde nie wieder bei Tippspielen Sympathietipps abgeben, auch wenn mich das auf lange Sicht sicher wahnsinnig machen wird (aber was habe ich schon zu verlieren?! *irresLachen*). Außer der „Hand Gottes“ gibt es auch den „Oberarm Gottes“ bzw. die „Schulter Gottes“ – gut zu wissen. Nach einem Elfmetertor Italiens würde es vielleicht einfach mal Spaß machen, im Vorbeifahren an einem italienisch beflaggten Auto den eigenen Beifahrer dazu zu animieren, das Fähnchen mit Flüssiggrillanzünder zu besprühen und mit einem Streichholz danach zu werfen.

Und heute? Was lehrt uns der heutige Tag? Erstens: Traue keinem Gärtner, der eine Astsäge in der Hand hat. In der Grünanlage vor dem Bürofenster tauchten heute gleich zwei von den Jungs auf. Und sie hatten offensichtlich null Hemmungen. Anfangs war ich über die Ausdünnung des Regenwalds noch erfreut, weil das deutlich besseres Fotolicht versprach, aber dann ging es eindeutig zu weit. Sie legten Hand bzw. Säge an unseren Futterbaum. Am Ende war die Hälfte weg – und zwar die vor unserem Fenster. Von der Fensterbank aus komme ich nun jedenfalls nicht mehr an irgendwelche Äste, um Meisenknödel u.ä. aufzuhängen. Danke, Jungs! Ganze Arbeit! Mal flott nebenbei ein intaktes Biotop zerstört. Die armen Vögel!!! Abgesehen vom Baum wurde auch gleich der komplette Bodenbewuchs entfernt. Sieht aus wie in der Steppe.

Zweitens: Die Engländer sind auch nicht viel besser als die Franzosen. Dafür dementieren sie schneller und geben keine Sun-Interviews über Kabinentalk. Mal gespannt, was da noch Peinliches ans Licht kommt.

Drittens: Abhauen ist manchmal doch die beste Lösung. Wenn ich das richtig gesehen habe, spielten die vier verschwundenen (und dann angeblich doch anwesenden) Nordkoreaner heute beim Portugal-Spiel allesamt wieder nicht. Doch weg? Und: Wieviele verschwinden nach dieser geradezu vernichtenden Niederlage noch? Oder ärgern sich, dass sie es nicht bereits vorher getan haben? Und: Wie wird die Willkommensfeier in der Heimat ausfallen, wenn das letzte Vorrundenspiel nicht halbwegs ansehnlich wird? Ich fürchte, Pak wird seine Aussage nach dem Brasilien-Spiel (Nordkoreas Fußball wird die Welt weiter schockieren“) nochmals überdenken müssen.

Und ich gehe mal kochen. Schon um mich abzulenken.

3 Kommentare

  1. Wow. Und ich dacht die „jude“ Frau hier, kann nur in der Küche beim Kochen, oder im Garten beim „gärtnern“ Dampf ablassen. 🙂 🙂 🙂 Aber das Portugalspiel war am Ende dennoch ein Augenschmaus.
    Auch wenn mir die ersten 30 Minuten ein wenig die Augen dabei weh taten. 😉 Tja. Und die lieben Almjodler haben heute auch wieder was gelernt. In Zukunft werden es Saudis die in der Schweiz ihre
    Öldollars verstecken wollen, auch ein wenig schwer haben. Zumindest die Schiedsrichter von da unten. Hoffen wir, dass wenigstens am Mittwoch etwas mehr Fluss und Tore zu sehen sein wird. 😉

    Nen schönen Abend noch.

    LG rolf

  2. Hättest du besser mal auf den Patron gehört: „All their players have tested positive for being assholes“… der müsste ja Bescheid wissen. 😀

Schreibe eine Antwort zu Piti Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.