Mistwetter & Bauherrentraumata

Das war heute vielleicht eine wilde Fahrt ins Büro. Und als ob der angefrorene Schneematsch auf den Straßen nicht schon schlimm genug gewesen wäre, waren mal wieder die üblichen Schwachköpfe unterwegs, um einem den letzten Rest Glauben an den gesunden Menschenverstand zu nehmen.

Aber selbst Kopfschütteln war mir zwischendurch zu riskant. Und morgen soll es nicht besser werden. Im Gegenteil. Mir graut es jetzt schon.
Zudem scheinen Roland Kotz-Koch und seine lässischen Freunde ihren Winterdienst nur mäßig im Griff zu haben. Vielleicht hoffen sie auch auf eine natürliche Selektion durch leichtsinnige Fahrweise von BMW-Posern mit Migrationshintergrund. Man weiß es nicht.

Aber es war schon lustig, dass das Chaos exakt nach den ersten Metern auf dem Hoheitsgebiet des unrasierten und doch nicht arbeitslosen Kurt Beck schlagartig verschwunden war. Nix glatt! Nix gefährlich! Mmmmh…

Während ich also mein trauriges Dasein im Büro fristete – über die Details schweige ich heute besonders gerne – führte der Bauherr allerlei „lustige“ Telefonate. Mit dem Bauleiter, mit dem Installateur unseres Holzbauers und am Ende mit dessen Gattin, die das Büro organisiert. Um es kurz zu machen: Keins dieser Telefonate war auch nur in irgendeiner Weise erfreulich. Bauleiter und Installateur erklärten den Bauherren wohl mehr oder weniger zum Deppen, der ja nun wirklich keinerlei Ahnung habe.

Die gute Frau *räuspergrummelähemmm* erklärte ihm, dass die BAFA-Unterlagen mit Absicht nicht weitergeleitet worden waren, weil man sich dadurch eine Art „Sicherheit“ für die Zahlung der Schlussrate versprach. Rechtlich vertretbar? Wohl kaum! Und irgendwie unfassbar.
Vielleicht wäre es bei Gelegenheit wirklich einmal an der Zeit, den Namen unseres Holzbauers zu nennen…

Gerade geht der Schneesturm übergangslos in Schneeregen über. Mir graut schon vor der morgigen Fahrt ins Büro. Wobei das Wetter bei näherer Betrachtung noch das geringste Übel an der Sache ist. Da weiß man nicht, was schlimmer ist: fahren oder ankommen…

2 Kommentare

  1. Hallo Manuela,

    das mit den Baufirmen scheint ja überall das selbe zu sein.
    Wir haben jetzt auch von unserer Elektrofirma eine Rechnung bekommen, die eine ganze Reihe von Positionen enthält die bei uns im Vertrag mit dem GU schon enthalten sind. Man kann es ja erst mal
    versuchen!
    Die Sache mit dem Bafa-Antrag finde ich aber schon sehr frech, aber wer will sich schon wegen sowas mit den lieben Anwälten herum ärgern.
    Hab mich bislang auch immer zurück gehalten wenn es darum ging die Namen der Firmen zu nennen. Wir haben ja morgen noch einen Termin mit unserem GU, vielleicht bin ich danach auch so weit das Kind
    beim Namen zu nennen.

    Ich wünsche Euch trotzdem eine schöne Weihnachtszeit.

    Marko

    1. hallo marko,
      immer schön, auf leidensgenossen zu stoßen. ich finde es am schlimmsten, dass an solchem mist letztlich die freude am eigenen haus, in das man ja reichlich blut, schweiß, tränen und geld investiert
      hat, doch irgendwie leidet.
      die thz-sache z.b. hat mein gatte heute wieder in eigenregie geklärt. eine der voreinstellungen war völlig daneben…
      ohne ständige eigeninitiative und organisationsarbeit würden wir wahrscheinlich immer noch nicht eingezogen sein. wozu gibt es eigentlich bauleiter? 😀
      ich wünsche euch auch ein schönes weihnachtsfest!
      liebe grüße
      manuela

Schreibe eine Antwort zu Marko Käppler Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.