Expired… Inspired…

Der erste Blick am Sonntagmorgen – okeeehhh… einer der ersten Blicke… – sorgte dafür, dass sich meine verquollenen Äuglein vor Entsetzen weiteten. Das verdammte SSL-Zertifikat des Blogs war abgelaufen. Verdammt! Ist ja nicht so, dass ich nicht seit dreißig Tagen in regelmäßigen Abständen daran erinnert werde. Aber irgendwie „war immer was“, sodass das https://-Problem sich ständig wieder hinten anstellen musste, wenn es in der Wartescheife bis kurz vor meinen Aufmerksamkeitsschalter vorgedrungen war. Ist es wirklich nötig, zu erwähnen, dass ich diese Vorgehensweise beim Anblick der Warnmeldung auf Bildschirmgröße bitter bereut habe?!

Und man kann es nicht mal auf das verfluchte Virus schieben. Im Gegenteil. Zeit hätte ich ja gehabt. Prinzipiell hätte ich das also irgendwann erledigen können. Tsja… Konjunktiv. Nach reichlich Nervenkitzel bekam ich es dann auf die Reihe.

Der Rest des Tages verging mit der Fortsetzung der groß angelegten Entrümpelungsaktion. Des Gatten Kleiderstange für die Tauchbekleidung wurde angebracht und bestückt. Die Koffer flutschten passgenau in die Nischen, die durch die Entfernung von Schrank und Kommode entstanden waren. Alles in allem eine echt gute Idee. Und da sie mit einem gründlichen Ausmisten der Ankleide verbunden wurde, wäre das jetzt momentan der Raum, in dem man Gäste empfangen sollte. Echt schön geworden.

Anschließend ging es in meinem Zimmer weiter. Ganz fertig bin ich immer noch nicht geworden, aber es ist schon ganz schön leer jetzt. Da ist Regalplatz frei! Unfassbar. Dieser Zustand wird sicher nicht sehr lange anhalten. Wir setzen die Aktion nebenan im Abstellraum formerly known as Gästezimmer  fort.

Im Garten geht es derweil so richtig zur Sache. Die Pfingstrosen – zumindest die eine, die immer vorprescht – blühen deutlich vor Pfingsten. Die Bäume werden ordentlich tragen, falls nicht die Eisheiligen dem Glück einen erbarmungslosen Garaus machen sollten.

Was dieses Jahr allerdings kritisch werden könnte, ist die Anzucht der Tomaten. Und die der Chilis, Paprika und Auberginen. Nachdem ich alles wieder aus der verfluchten Erde ausgegraben, die ärmlichen Wurzeln gesäubert und die jämmerlichen Pflanzchen wieder zurück in Anzuchterde gesetzt habe, treiben sie zwar – Oh Wunder! – jetzt neu aus. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das noch etwas werden wird. Notfalls muss zugekauft werden. Die Schwester hat auch bereits Exemplare aus ihrer Notfallreserve angeboten. Wir werden sehen…

Ehrlich gesagt ist mir das Thema gerade zu deprimierend. Ich möchte nicht weiter darüber reden! Sowas gab es hier noch nie! Unverschämtheit!

Essen hingegen gab es reichlich. Ich spargele hier weiter lustig vor mich hin. „Mein“ Spargelstand an der Hühnerstraße ist mittlerweile auch aufgetaucht. Und seitdem ist es nicht wirklich besser geworden mit mir und dem Spargel. Manchmal habe ich den Eindruck, der Gatte betrachtet uns als eine Art unheilige Allianz. Vielleicht täuscht das aber auch. Ich bin ganz sicher, dass das täuscht.

Kleine Spargelparade gefällig? Überredet!

Spargel, Arancini, Feta

Spargelrisotto

Spargel, Arancini, Wildschweinrücken

Spargel, Hasselbacks, Wildschweinrücken – gaaanz schlechte Idee: dunkelbraune, stundenlang einreduzierte Sauce auf schwarzen Tellern!

Pasta, Paprikasauce, Lachsforelle – oh… spargelfrei!!!

Nach dem Faux Pas von gestern gibt es natürlich heute wieder Spargel. Von der Paprikasauce habe ich gleich mal noch drei Gläschen eingekocht. Eins darf später die Frikadellen zum grünen Spargel aus der Pfanne begleiten. Und ich glaube, ich mache Hasselbacks dazu. Das senkt den Gatten-Blutdruck angesichts erneuter Spargelbeilage. Hasselbacks wirken immer! Hoffe ich…

2 Kommentare

    1. prinzipiell könnte man sich ja mal eine anleitung basteln. da es aber jedesmal mit trial and error verbunden ist, gelingt das nicht so recht. freue mich schon aufs nächste mal… Habe nämlich jetzt schon wieder vergessen, was genau der weg zum erfolg war 😀

Schreibe eine Antwort zu MrsFlax Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.