Walzwerk Orange

IMG_6005

So langsam dürfte ich mich jetzt durch alle möglichen Farben genudelt haben. Orange wurden sie gestern mit Tomate (Pulver, selbstgemachter Ketchup und Tomatenmark in prozentualen Mengen, die ich nicht mehr rekontruieren kann, weil ich sie zusammenexperimentiert habe). Vor dem Kochen fand ich die Farbe etwas blässlich, hinterher war ich dann zufrieden. Zumindest mit den Nudeln.

IMG_6001

Mit geschlossenen Augen wäre ich beim Essen auch mit dem Rest zufrieden gewesen. Die Schnitzelröllchen aus zufällig ergatterten Domäne-Mechtildshausen-Minutenschnitzeln und mit Ziegenfrischkäse-Bärlauch-Bresaola-Füllung waren geschmacklich ein Traum. Leider habe ich es geschafft, in den letzten 15 Minuten Schmurgelns die Soße derartig zum Absch***en zu bringen, dass es eine wahre Pracht war. Gästen hätte man das nicht servieren können.

Deshalb befindet sich auf dem Foto auch keine Soße. Die habe ich erst hinterher unauffällig drapiert. Aber man sieht den Schnitzelröllchen ja auch so das ganze Elend an… Was soll’s! Wir sind ja hier nicht in der Spitzengastronomie, sondern am heimischen Esstisch. Pöh!

IMG_6008

Die restlichen Nudeln gibt es heute Abend. Diesmal als Tortellini. Mit Pecorinofüllung. Es waren noch Reste da. Und vom Glas selbsteingekochte Perlwiebeln auch. Das Essen sieht also farblich fast aus wie gestern. Nur die abgesch***ene Soße wurde durch ein vorzeigbares Sugo aus dem Vorrat ersetzt. Irgendwie müssen jetzt langsam mal die Reste der konservierten Tomaten vom Vorjahr weg.

IMG_6012

Die helle Farbe der Soße rührt übrigens daher, dass darin größtenteils gelbe Tomaten verarbeitet wurden. Sieht jetzt ein bißchen blöd aus, schmeckt aber gut. Schmeckt auch rot. Das nur so am Rande. Wo wir heute schon mal bei Essen mit verbundenen Augen sind.

IMG_6025

Und wenn es dank meines Nudelwahns hier den kompletten Sommer über nur Pasta geben sollte, bleibt uns angesichts der momentanen Gartensituation nur eins: den nach zwei Jahren erstmals vergleichsweise üppig sprießenden Hopfen zu verarbeiten. Vergären. Oder so. Wird schon. Und dann die Pastamassen schöntrinken.

IMG_6016

7 Kommentare

  1. Jedenfalls habe ich gestern mal vorsichtig das Thema Nudelmaschine angeschnitten (Auslöser: Bärlauchpesto). Und offenbar habe ich mir da am Anfang der Beziehung ein Bein gestellt. Da habe ich nämlich erklärt, Küchengeräte gehörten nicht zu den romantischten Geschenken in einer Beziehung.

    Ich bleibe bei dieser Aussage.
    Aber man kann zu jeder KitchenAid ja auch noch ein Diamantcollier legen, oder? 🙂

    1. ein paar hübsche preziosen machen doch auch die schnödeste kitchenaid für die brave ehefrau erträglich. vielleicht das modell in rot und dazu passende rubin-ohrgehänge? brillanten zu weiß werden sicher auch gerne genommen 😀

      ich persönlich mag ja küchengerätgeschenke sehr. der isi, der mir letzthin überreicht wurde, hat mich sicher mehr erfreut, als es ein schmuckstück je vermocht hätte. bin halt aus der eifel 😀

      1. Gegen ein nützliches Gerät, dass man dann auch regelmäßig in Betrieb nimmt, habe ich ja auch nichts anzuwenden… habe dem Meinigen auch schon mal einen Akkuschrauber geschenkt. Völlig uneigennützig übrigens. (Jetzt murmelt er schon länger etwas von “Stichsäge”, aber wann braucht man die denn schon?:-))
        Und inzwischen ist die Beziehung ja auch einigermaßen gefestigt, da ist ein Küchengerät, anders als nach 3 Wochen oder einem Jahr, nicht mehr unbedingt eine Aufforderung zum Hausfrauentum.
        Ich glaube, ich mache heute mal Nudeln. OHNE Maschine. Das Frikadellenrezept hat sich so gut bewährt, da werden deine Nudeln sicher auch was taugen… 🙂 Und wenn das dann sehr lecker ist, kann man über den anstehenden Geburtstag ja viellelicht noch einmal reden. Also: MEINEN. anstehenden Geburtstag. Der Meinige bekommt schon…

        1. und immer, wenn er stichsägt, denkt er an dich 😀
          wir haben auch eine. der gatte steht auf einen ordentlichen maschinenpark. allerdings haben wir den kram beim hausbau auch exzessiv genutzt. seitdem etwas weniger, aber immer mal wieder.
          heute wird hier auch wieder genudelt. bärlauchreste mussten weg. ich hoffe, deine werden sensationell. schon aus argumentativen gründen 😀

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.