Sonne weg – auch ohne Sofi-Hype

16263704913_68fb260d4c_o

Das beste Foto der wahnsinnig gehypten Sonnenfinsternis vom Donnerstag hat dann mein Neffe mit dem Handy gemacht. Ich saß derweil im Büro, hatte zwar die Kamera dabei, aber keinen geeigneten Filter, und ließ es am Ende einfach. Es wurde dunkel, es wurde hell. „And the sound upon the roof is only water…“

1999 hatte ich noch mit den Kollegen und Kolleginnen mit entsprechender Brille begeistert auf das Phänomen gestarrt. Jaaaa… Schon irgendwie toll, wenn sich der Schatten von Varoufakis vor die Merkelsonne schiebt, aber – mein Gott! – man ist ja abgeklärt. Harhar!

IMG_7900

Statt total auszurasten kaufte ich mir zwei Bündel Tulpen. Auch nett. Und man verschmurgelt sich den Sensor der Kamera nicht, wenn man sie fotografiert. Der Gedanke an weitere Diskussionen mit Canon hat mich dann doch ziemlich „abgetörnt“.

Stattdessen habe ich die Woche über meine Viren gepflegt. Ich habe mitgezählt: Seit Mittwoch haben mir insgesamt 12 Kollegen „Gute Besserung!“ gewünscht. Ich habe beschlossen, es zu akzeptieren: Ich klinge krank. Verdammt!

IMG_7886

Gekocht habe ich trotzdem – zumindest an drei Tagen der vergangenen Woche. An den anderen beiden musste der Gatte sich von belegten Brötchen ernähren. Ging nicht. Sorry.

Am Ende siegte die Vernunft. Ihr Name war „Fenchel“. Der musste dringend weg. Es gab an zwei aufeinanderfolgenden Tagen Fenchelvariationen. Die eine mochte der Gatte, die andere ich. So isses halt im Leben.

IMG_7909

Heute geht’s dann wieder einigermaßen. Für die geplante Hochbeetaktion passte allerdings das Wetter nicht. Wir beschlossen bereits am Morgen, es einfach zu lassen. Muss ja nicht. Uns hetzt ja keiner.

Stattdessen wurde uns beim Eierhof das beste noch vorhandene Suppenhuhn anvertraut. Es badet seit einer Weile im Topf. Ich schätze, das wird dann jetzt aber echt die letzte Hühnersuppe der Saison sein. Irgendwann muss das mit den Temperaturen ja mal was werden…

Und dann habe ich eben als Dessert letzte Sticky-Toffee-Pudding-Reste im Gefrierfach ausgegraben. Dazu wird es ein Eis – neuer Eisversuch mit Quark – geben und Sticky-Sauce. Was kann man am Ende schon mehr erwarten von diesem Leben?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.