Frau Flax fragt…

… (Hobby-) Handwerker antworten. Das jedenfalls ist der Plan.

Wir haben eine Stelle, zu der uns einfach kein gescheiter Lösungsansatz einfällt. Es geht um einen Übergang von Gipskarton auf einen Stützbalken. Der Querschnitt zeigt je eine offene OSB- und GK-Kante, die auf den Balken treffen. Der Balken befindet sich im Übergang vom Esszimmer zur Küche.

Das Problem ist: Wie eine saubere Kante hinbekommen? Vorschlag von Wolfinator und Tom: OSB und GK auf der gesamten Balkenlänge um 1,25 cm kürzen und GK-Streifen drauffriemeln, der bündig mit dem Balken abschließt. Dann verspachteln. Ideal scheint das nicht.
Gibt es irgendwelche Profilleisten o.ä., die man an den GK anspachteln kann und die dann mit einer Art Sichtkante die Querschnitte der Beplankung verdecken?
Letzte Möglichkeit wäre, die offenen Kanten weiß zu lackieren, damit sie nicht mehr auffallen. Nur: Kann das die Lösung sein?
Jemand eine Idee? Her damit!

2 Kommentare

    1. das scheint momentan auch die praktikabelste lösung zu sein. ich hätte eigentlich lieber edelstahl als holz, finde aber nichts brauchbares.
      „danke!“ an dich und „blöde ecke!“ an die ecke ^^

Schreibe eine Antwort zu MrsFlax Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.