„A hotdog at the ballgame…

… beats a steak at the Ritz“ – Humphrey Bogart

So steht es zumindest an der Catering-Bude auf dem Platz der Rüsselsheim Moskitos geschrieben. Und nach mehreren Stunden Frierens im eisigen Wind war der Hotdog im Prinzip auch schon aus medizinischen Gründen notwendig. Mann, war das heute kalt!

Am Ende ging der Regionalliga-Doubleheader mit einer Siegteilung zu Ende. Und da waren im Prinzip die meisten Zuschauer (auch die mit Fell und ohne Hotdog) ziemlich dankbar für das vorzeitige Ende im fünften Inning, mit dem das zweite Spiel für Mainz verloren ging. Hauptsache ab in die warmen Autos.

Max leidet zur Zeit still in seinem Zimmer vor sich hin, nachdem er im ersten Spiel einen wirklich fiesen Hit by pitch kassiert hat. Den Abdruck des Balls sieht man nach Stunden immer noch. Das Geräusch war wirklich hässlich. Hässlich auch, dass ich ziemlich müde bin und noch 317 Fotos bearbeiten muss. Allerdings habe ich mich heute auf wirklich interessante Spielzüge konzentriert und die ganzen At-bat-Fotos mal gleich gelassen. Deshalb sind es auch nicht mehr geworden.

Ansonsten gibt es nicht viel Interessantes zu berichten. Wie auch, wenn man den ganzen Tag in Rüsselsheim verbracht hat?! Schlimm war allerdings der Anblick meines vom Wind umgerissenen Vogelhäuschen, bei dem sich das Dach gelöst hat. Der Bauherr wird es reparieren müssen und bei der Gelegenheit gleich einen ergänzenden Innenanstrich vornehmen. In geschlossener Form kam man an einigen Stellen doch schlecht mit dem Pinsel dran, wie wir jetzt feststellen durften. Vielleicht war das dann jetzt doch nicht so schlecht. Sobald das Außengelände fertig ist, werden wir es eingraben. Dann kann derartiges nicht mehr so leicht passieren. Am Ende bringt es noch meine Meisen durcheinander, wenn ihr gerade angenommenes Häuschen morgen erst mal wieder verschwunden ist. Ich hoffe, auch in ein paar Tagen gilt noch:

„A peanut at Flax‘ birdhouse beats a Meisenknödel at any other bird table in the world“

2 Kommentare

  1. Die Meisen sollten langsam mal wieder anfangen, ihr Futter selbst zu jagen. Nicht, dass sie am Ende noch so verweichlichen wie das ehemals so großartige Team Livewrong. :seufz:

Schreibe eine Antwort zu MrsFlax Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.