Kalorienverlust im Freien…

Hochmotiviert wie ich zur Zeit bin, machte ich mich heute morgen gleich wieder auf in den Wald, um weitere drei WP-Punkte zu erobern. Ziemlich kühl und nur ab und an etwas sonnig, aber der Lauf selbst war recht nett. Mal abgesehen davon, dass ich mir eine sehr hügelige Strecke in der Nähe des Eichhörnchenwegs ausgesucht hatte, die zu allem Überfluss anscheinend mitten durch ein Jagdgebiet führte. Überall Jeeps und Hunde und Männer in Grün.

Als die ersten Schüsse fielen, machte ich mich zügig Richtung Hauptweg auf. Das wurde mir dann doch irgendwie zu gefährlich. Am Ende erlegt mich noch einer der älteren – und möglicherweise etwas kurzsichtigen – Herren versehentlich. Meinen Weg kreuzten zwei ziemlich panische Rehe.

Anschließend ging es an die für heute anberaumte Garden-Digging-Einheit, die durch brutales Extreme-Strauch-Beschneiding ergänzt wurde. Jetzt sind die Dahlien in Sicherheit – verstaut in Papiertüten wandern sie bis zum Frühjahr in den Technikraum. Diesmal habe ich die Tüten auch penibel beschriftet, damit ich bei der nächsten Auspflanzung weiß, um welche Dahlie es sich handelt, die da gerade vergraben wird. Blick auf die Dahlien. Im Hintergrund das leere Beet.

Die zwei Alternativsportpünktchen sind jedenfalls mehr als verdient. Der Bauherr fuhr zwischendurch mehrfach mit einer vollen Schubkarre zur Grünabfallsammelstelle. Ich schätze, Pushcart-Racing bringt aber auch keine Extrapunkte, oder? Er schwang sich anschließend noch aufs Rad. Braaav! Das Abendessen liefere ich gleich noch nach. Irgendwie muss man ja die verbrauchte Energie wieder aufnehmen. Praktisch, wenn das dann auch noch schmeckt. Und dem Essen gönne ich nachher ein eigenes Blogpost.

2 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu MrsFlax Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.