So könnte das gehen…

Oder besser gesagt: Läuft schon! Bereits in aller Frühe machte ich mich auf die Suche nach einer meinem momentanen Trainingszustand angepassten Laufrunde, die flach und doch lang genug war, um auf eine Stunde Laufzeit zu kommen. Ich wurde nach einer flotten Drei-Punkte-Suchrunde schließlich fündig. Morgen wird die Neuentdeckung einem ersten Test unterzogen. Hoffentlich regnet es bis dahin nicht. Ein Stück des Wegs am Waldrand entlang war ziemlich verschlammt und könnte dann unpassierbar werden.

Die geplante Strecke hat zwar im ersten Teil etwas Gefälle und dann einen langen Anstieg, aber das sollte machbar sein. Der Rest ist ziemlich flach. Notfalls könnte man den ersten Teil auch im Flachen umlaufen, aber dann käme ich sicher nicht auf die geplante Stunde Laufzeit. Nun gut. Wer punkten will, muss leiden.

Anschließend machte ich mich gleich nochmal mit der Kamera auf den Weg. Das Wetter war perfekt – und dann diese Herbstfarben! Herrlich. Schon beim Erkundungslauf vorher hatte ich mir Ausflüge in den Wald abgeschminkt, da ich nicht unbedingt mein junges (*harhar*) Leben für einen Blattschuss riskieren wollte. Und wieder einmal durfte ich feststellen, was für eine gute Idee es doch gewesen war, aufs Land zu ziehen – wenn man mal von den unbeleuchteten Laufstrecken absieht… Tolle Gegend für Lonely-tree-Shots:

Anschließend bezog sich der Himmel. Prima! Stricken ohne schlechtes Gewissen wegen anstehender Outdoor-Tätigkeiten! Ungehemmt arbeitete ich mich an der zweiten Socke bis zur Ferse vor, während ich mir die nachmittäglichen Koch-Shows im ZDF reinzog. Die vier Urlaubstage habe ich wirklich genossen. Und vor mir liegt ja noch ein komplettes Wochenende. Bestens!

1 Kommentar

Schreibe eine Antwort zu Bleistifterin Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.