Es weihnachtet sehr…

img_20161130_164049

Zweimal war ich diese Woche auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt. Beide Male war es sehr schön. Lag jeweils an der Begleitung. Weihnachtsmarkt ist ja halt irgendwie Weihnachtsmarkt. Die Glühweintests sind jedenfalls erstmal beendet. Zumindest in Mainz.

Am Mittwoch kamen wir in den Genuss eines herrlichen Sonnenuntergangs hinter dem Theater.  Heute ging es gleich nach der Arbeit mit den Kolleginnen los. Das Wetter war zu mies für schöne Sonnenuntergänge, aber das tat der guten Freitagslaune keinen Abbruch. Nicht mal der Regen trieb uns nach Hause.

img_0015

Aufgrund einer teuflischen Kombination aus andauerndem Glühweinmißbrauch und widriger Umstände gab es abends wenig vorzeigbares Essen zu Hause. Wenn ich ehrlich bin, könnte man sogar das “vorzeigbares” aus dem Satz streichen. Macht aber nix. Ich plane lustige Spielchen mit dem Inhalt der Ökokiste fürs Wochenende.

Und! Ich muss anschließend nur noch fünf Tage arbeiten, bevor es an den traditionellen Plätzchenmarathon geht! Und damit auch an meine Dezemberurlaubswoche mit Zucker-Overkill. Ich freue mich schon, obwohl ich weiß, dass ich spätestens ab Tag 3 wieder Heißhunger auf herzhafte Hausmannskost haben werde. Nicht irgendeinen Heißhunger, sondern animalischen Heißhunger.

Aber egal. Plätzchen müssen her in diesem Haushalt. Und Weihnachten nähert sich unbarmherzig.

img_0054

Diesmal ist ein Einhorn mit am Start, das sicher am Ende das erleben wird, was Bambi schon hinter sich hat. Diese fies dürren Beinchen. Das wird nie im Leben was.

Immerhin habe ich eben diesen Ausstecher ergattert, den ich anschließend wahrscheinlich für etwa 5.000,- Euro auf ebay vertickern kann. Der allgegenwärtigen Unicornmania sei Dank. Mein Stammausstechförmchenverkäufer auf dem Weihnachtsmarkt berichtete, dass die Dinger beim Hersteller komplett ausverkauft seien und er schon Vorbestellungen für die letzten Exemplare habe. Harhar!

img_0017

Was ich noch sagen wollte? Eigentlich nix. Außer, dass es morgen zum Idsteiner Weihnachtsmarkt geht, der übrigens sehr empfehlenswert ist. Reizende Fachwerkaltstadt, Wildgulaschstand der Jäger und verlängerte Öffnungszeiten im Second-Hand-Buchladen. Yeah!

Ach… Und Glühwein… 😀

img_0048

Merken

Merken

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.