Hugo sieht fern

Was könnte man von einem ersten Arbeitstag der Woche schon Positives berichten? Genau! Nix! Und das, obwohl mich Hugo ins Büro begleitete. Er verbesserte zwar zwischenzeitlich meine Laune etwas, aber ein freier Tag wäre mir trotzdem lieber gewesen.

Vielleicht war er als Stimmungskanone heute auch etwas ungeeignet, weil er wegen des Abendspiels der Brasilianer gegen Chile schon ganz hibbelig war. Er hält natürlich zu Brasilien und murmelte etwas von „Rache für Allende an dem dämlichen neoliberalen Chilenenpack…“. Nun sitzt er schon seit einer geraumen Weile vor dem Fernseher und wartet auf das Einlaufen der Mannschaften. Mal gespannt, was er an Flüchen auspackt, wenn er merkt, dass Béla Réthy kommentieren wird.

Morgen wird er nicht mit ins Büro kommen können, weil er um 16 Uhr das Paraguay-Spiel sehen möchte, und ich bis 17 Uhr arbeiten muss. Prinzipiell findet er Paraguay natürlich nicht so wahnsinnig prickelnd, aber gegen Japan sollten sie trotzdem gewinnen. Vielleicht ist das auch nur eine Ausrede, weil er auf keinen Fall mehr stundenlang in unserem Büro sitzen möchte. Einem Büro, indem er sich mit Leuten abgeben muss, die Jogi Löw „süüüüß“ finden und von seinem „Wir sind die kessen Kesslers“-Look mit Hansi schwärmen. Irgendwie verständlich, aber ich habe ihn trotzdem „Verräter!“ genannt. Das gibt zudem ein paar Gummibärchen Abzug.

Und jetzt schwinge ich mich auch mal langsam aufs Sofa, weil ich den Anpfiff nicht verpassen will. Am Ende denkt Hugo noch, er könnte sich das Spiel seelenruhig ohne unqualifizierte weibliche Kommentare reinziehen. Von wegen, mein Freund!

4 Kommentare

  1. Aber das „schwarz/ weisse“ da zwischen seinen „Schweinsohren“, sind nicht etwa die Augen, welche gerade zu dir in die Kamera schauen? Man wie gelenkig ist den so eine Sau. Mann wird neidisch. 😉
    Brasilien hat zwar gewonnen, aber mich persönlich nicht gerade überzeugt. Die werden nun nächste Woche am Freitag wirklich zeigen „müssen“ was in den „Fussballgöttern“ steckt gegen die
    Wohnwagennation.
    Aber dir noch eine wunderschöne und sommerliche Restjuniwoche. Ist es bei euch auch so heiss? Hier sind jetzt un 22:40 Uhr, immer noch 28 Grad. Bin am èberlegen, ob ich im Garten in der Hängematte
    diese nacht überleben „möchte“. 😉

    LG rolf

    1. natürlich sind das seine augen. hier ist es auch unbeschreiblich heiß. und es könnte mal regnen. so langsam vergeht mir die lust am garten wässern 😀

      liebe grüße

      manuela

       

    1. aus welchem grund auch immer – ich kann dir nicht auf deinem blog antworten… *nerv*

      also hier:

      sehr schön, es mal komplett zu sehen. rewe gingen am ende die alben aus – und so blieb mein neffe mit einem kompletten kartensatz auf der strecke. blöd. fast blöder als ballack 😀

      der gruß an hugo wird natürlich ausgerichtet =)

Schreibe eine Antwort zu rolf Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.